Der Kampf um Aufmerksamkeit

Juli 17, 2007

Die zentrale Funktion des Massenmediums (Fernsehen/Print) besteht darin für seinen Rezipienten die Informationen zu selektieren. Im Internet hingegen ist so eine zentral geregelte Selektion nicht möglich. In der Unübersichtlichkeit der Datennetze ist jeder Rezipient selbst für seine Informationszufuhr verantwortlich. Alle Adressen sind gleichwertig; die Hypertextstruktur lässt keine Rangordnung von „wichtig/weniger wichtig“; „interessant/weniger interessant“ zu. Alles kann gelesen werden. Und vor allen Dingen: Alles kann geschrieben werden.

Der Kampf um Aufmerksamkeit bestimmt also das Internet. Zwei Strategien möchte ich hier vorstellen: die „Erlebnisorientierung“ (laut Barbara Becker) und die „Selbstmitteilung“ (laut Norbert Bolz). Barbara Becker schreibt, dass sich die Informationsdarstellung und die Kommunikationsvorgänge im Netz an Erlebniskultur, ästhetischen Attitüden, Effekten und Spannungsschemata orientieren. Information wird zu „Infortainment“ und Education zu „Edutainment“. „Spiel, Spaß, Erlebnis und Ereignis – Prozesse medialer Inszenierung zur Bindung von Aufmerksamkeit!“

Norbert Bolz sieht den Kampf um Aufmerksamkeit von der Straße ins Internet verlegt. „Durch Provokation kann man heute nicht mehr provozieren“. Was nun gilt ist die Selbstdarstellung. Und zwar so ehrlich und authentisch wie möglich. In MySpace und auf die diversen Webblogs fallen die Hüllen und Scharmgrenzen; die Inhalte des neuen Mediums sind: Ich, Ich und Ich! 

Die Idee des Corporate Blogs ist nun, dass Unternehmen genau diese Kampfmittel um Aufmerksamkeit aufgreifen und so den Kunden an sich binden:

1. Das Unternehmen präsentiert sich im Netz

2. Nicht nur mit informativen Ziel, sonder gespickt mit einem hohen Unterhaltungswert

3. Sie vertrauen ihrem Kunden Persönliches an – authentisch und ehrlich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: